Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

06 Apr 2022

Fortbildung "Körper, Diversität, Divergenz - Konzeptionelle Gestaltungsmethoden"

Die zweitägige Fortbildung verbindet das Thema Körperdiversität und körperbezogene Diskriminierung mit konzeptionellen Gestaltungsmethoden für die (kultur-)pädagogische Praxis mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Beide Themen sind in jugendlichen Lebenswelten vor allem bei der Nutzung sozialer Medien eng verwoben und hoch aktuell.

Bodyismus und Lookismus beschreiben die Diskriminierung von Menschen aufgrund vorherrschender Schönheits- und Körpernormen. Im ersten Teil der Fortbildung werden Fragen wie: Welche Formen nimmt körperbezogene Diskriminierung an? Wie sind Bodyismen und Lookismen mit anderen Diskriminierungsformen wie z.B. Rassismus verschränkt? geklärt. Zusätzlich reflektieren die Teilnehmer*innen ihren eigenen Umgang mit Körpern durch Übungen und Austausch.

Im zweiten Teil der Fortbildung stehen konzeptionelle Gestaltungsmethoden im Bereich Fotografie und social media im Fokus. Nach einer grundlegenden Einführung in konzeptionelle Gestaltungsmethoden erarbeiten die Teilnehmer*innen anhand von konkreten Praxisbeispielen Möglichkeiten diese in der eigenen kulturpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzusetzen.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW umgesetzt.

Referent*innen:
1. Tag: SARAH NAVARRO | FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW
2. Tag: JARA REKER | LAG Kunst & Medien NRW
Jara Reker, selbstständige Fotografin und Storyteller und studierte Kommunikationsdesignerin. Neben der Arbeit als Fotografin ist Jara Reker als studentische Prodekanin in der FH Aachen tätig und leitet Jugendfotografieworkshops mit Schwerpunkt Selbstwahrnehmung, Identität und Snapchatdismorphobie.


Termine
1. Tag | 23. August 2022 | 10:00 – 16:30 Uhr
2. Tag | 24. August 2022 | 10:00 – 16:30 Uhr
Ort | Limbecker Platz 7, 45127 Essen
Anmeldeschluss | 12.08.2022

Kosten
150 € | Early-Bird Anmeldung bis zum 28. Juni
170 € | Anmeldung ab dem 29. Juni

Hier geht's zu Anmeldung

 

25 Feb 2022

Fortbildungen "Wissen hilft Schützen" (Prävention gegen sexualisierte Gewalt)

Ihr freut euch auf die künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Kindern -und Jugendlichen in einem Projekt. Plötzlich taucht Leon auf und sagt: "Geiles Shirt, da kann ich mir richtig gut vorstellen, wie es bei dir drunter aussieht!". Als Samira das hört, ruft sie: "Das hat der Ar*** auch schon zu mir gesagt. Widerlich, ich will so was nicht auch noch von dem hören !" Du stutzt und weißt nicht recht, wie du dich verhalten sollst ? Auf Nachfrage bei einer Kollegin der (Jugend-)Einrichtung zuckt die nur mit den Schultern.

(Sexueller) Missbrauch ist ein nahezu »alltägliches«, darum umso gravierenderes Problem. Fachkräfte brauchen Wissen zum Thema und Handlungskompetenzen, damit sie als Ansprechpersonen für Kinder und Jugendliche Unterstützung und Hilfestellung geben können. Siehe auch unser LAG KM Leitbild

Die LAG KM leistet mit kostenlosen Fortbildungen ihren Beitrag dazu, Wissen über Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt in der Kulturellen Jugendarbeit zu verbreiten.

Ziele sind Vermittlung von Grundlagen (Basiswissen), Information (Prävention), Methoden (Intervention), Austausch.

Mi. 17.08.22        10-14:00 Uhr      Carmen Kerger-Ladleif      online

Do. 01.09.22        12:00-19 Uhr      Rike Bartmann                  Dortmund (gerne eigenes Schutzkonzept mitbringen) 

Di. 06.09.22        10-16:30 Uhr      Rike Bartmann                  Mönchengladbach (gerne eigenes Schutzkonzept mitbringen)

Do. 03.11.22       16-20:30 Uhr      Michael Drogand-Strud       online

Wenn Sie interessiert sind, schreiben Sie eine email an kontakt@lag-km.de und erhalten den Link für die online Anmeldung.

Die Beschreibung und Infos zu den Referent*innen sehen Sie hier und unsere Geschäftsbedingungen hier.

Bei Fragen stehen wir natürlich zur Verfügung. Fleur Vogel und Stephanie Assmann

16 Feb 2021

Webseite für Comic-Kultur von Kindern und Jugendlichen nun online!

Was lange währt, wird endlich gut. www.countrycomics.de ist ab sofort live. Schau gerne mal vorbei!
Das macht die Seite besonders:
Comics von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche!
Ein geschützter Raum: Comics werden nur angenommen und veröffentlicht, wenn die Erziehungsberechtigten ihre Zustimmung gegeben haben. Sie werden nur veröffentlicht, wenn sie den Anforderungen des Jugendschutzes entsprechen.
Eine einfache Suchfunktion: Man kann nach Themen, Techniken, Projekten oder Stadt suchen.
Alle Kinder und Jugendlichen dürfen mitmachen und können auf dieser Seite ihre Comics veröffentlichen. Unabhängig davon, ob sie in Freizeit- oder Schulprojekten oder ganz allein im heimischen Kinderzimmer angefertigt wurden
Termine zu Workshops und anderen Events rund um die Comickultur.

27 Jan 2021

Warum es Mädchen*medienarbeit braucht

Who the f*ck is NORMA? In dem Artikel "Warum es Mädchen*Medienarbeit braucht" für das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis haben wir versucht, dieser Frage auf den Grund zu gehen.
Den Artikel findet ihr hier.

16 Jan 2021

The yard files

Ein fettes Teil! Der Streetartist und Grafiker Christian Dünow hat ein Graffiti-Malbuch mit Step-by-Step Anleitungen zu verschiedenen Styles und Gestaltungselementen rund um Graffiti sowie Tipps zu dem nötigen Arbeitsmaterial und Background-Wissen über die Geschichte hinter den verschiedenen Styles für euch entwickelt. Denn bevor es mit der Dose an die Wand geht heißt es erstmal: zeichnen, ausprobieren und eigene Tag-Entwürfe entwickeln. Mit the yard files kannst Du auch ohne Erfahrung direkt loslegen und deine  ganz persönliche Handschrift finden.

Infos findet ihr hier.

08 Sep 2020

Dokumentation "Kulturelle Jugendarbeit im Kontext von Migration & Flucht"

München

Seit 2016 werden die LKJ und ihre Landesarbeitsgemeinschaften vom Jugendministerium durch
ein Sonderförderungsprogramm unterstützt, kulturelle Projekte für und mit geflüchteten Kindern
und Jugendlichen durchzuführen. Die LAG Kunst und Medien wertet in einer Dokumentation rund
100 Projekte aus, die in den letzten fünf Jahren stattgefunden haben.
Dabei werden erfolgreiche Konzepte, Methoden und Projektideen vorgestellt. Außerdem werden konkrete, hilfreiche Tipps für die Durchführung eigener Angebote gegeben.
Die Broschüre kann kostenlos angefordert werden.

30 Mär 2020

Kultur-Care-Pakete - analoge und digitale Möglichkeiten der kosten- und kontaktlosen Kulturellen Jugendarbeit

München

Liebe Partner*innen, Kolleg*innen, Mitglieder und Referent*innen,

um auch weiterhin Kinder und Jugendliche mit kulturellen Angeboten zu erreichen, haben wir zusammen mit Künstler*innen aus unserem Netzwerk unterschiedliche analoge "Kultur-Care-Pakete" (Logo im Anhang) und digitale Ferienworkshops entwickelt.

Infos findet ihr hier.

© 2022 LAG Kunst und Medien