Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Was summt und brummt im Garten?

04. August 2023

In diesem Projekt sind die Teilnehmenden der Frage "Was summt und brummt im Garten?" nachgegangen und haben sich auf dem Gelände von Finkens Garten auf kreative Entdeckungstour begeben. Mit viel Einfallsreichtum, Schöpferkraft und handwerklichem Geschick entstand ein bunter Stop-Motion Film, der sich sehen und auch hören lassen kann.
Schaut rein und lasst euch entführen, in eine ganz eigene und zauberhafte Gartenwelt.

Was summt und brummt im Garten? - Stop-Motion Filme über Bienen, Insekten und andere Wesen

Stop-Motion Filme über Bienen, Insekten und andere Wesen

Das Projekt
Bei dem Kurzfilm "Insektenpower" handelt es sich um einen Episodenfilm, in dem die verschiedenen Kleingruppen ihren Beitrag zum Thema kombiniert haben. Er entstand während einer Sommerferienwoche auf dem malerischen Gelände von Finkens Garten. Die Teilnehmenden, aufgeteilt in verschiedene Kleingruppen, brachten ihre kreativen Ideen und Fähigkeiten zusammen, um Geschichten über Insekten, Bienen und andere Wesen zu entwickeln und umzusetzen. Ein großer Teil der Bastelarbeiten zum Herstellen der Darsteller, der Kulissenbau und fast alle Dreharbeiten wurden draußen durchgeführt. Der Musik- und Vertonungsraum wurde im Bienenhaus des Imkervereins eingerichtet.

Am Anfang….
Die Woche begann mit einem anregenden Brainstorming zum Thema "Was summt und brummt im Garten?". Dabei wurden zwei unterschiedliche Perspektiven betrachtet: das Summen von Tieren und das Brummen störender Geräusche wie Rasenmäher und Verkehr. Basierend auf diesen Überlegungen entwickelten die Teilnehmenden in ihren Kleingruppen faszinierende Geschichten, die sie mithilfe verschiedener Tricktechniken umsetzten.

Die Gruppen
Die erste Gruppe entschied sich für die Leuchttisch-Technik und schuf eine Szene, in der ein Garten dargestellt wird. Eine eingreifende Plastikflasche, die "hereinbrummt", „frisst“ eine kleine Spinne auf, die daraufhin von vielen kleinen Tieren befreit wird.

Die zweite Gruppe widmete sich dem Zeichentrick und erzielte beeindruckende Ergebnisse. Entstanden sind kleine Zeichentrickfilme, darunter die Geschichte einer Fee im Schachtelhalmwald und eine Erzählung über den Lebenszyklus einer Samenpflanze.

Die dritte Gruppe setzte auf Sachtrickfilm-Technik. Sie konstruierten Darsteller aus Naturmaterialien und errichteten Kulissen im Garten. Die Geschichte handelte von einer Demonstration aller Käfer und Krabbeltiere gegen einen zerstörerischen Rasenmäher. Dies erinnerte stark an Fridays for Future Demonstrationen und übertrug Umweltprotest in die Welt der Tiere.

Die vierte Gruppe, bestehend aus älteren Teilnehmenden, nahm sich einer fortgeschrittenen Geschichte an. Mit aufwendigem Kulissenbau, Storyboarding im Voraus und fundiertem Wissen in der Stop-Motion-Technik, inszenierten sie ein Käferfest mit Musikanten und einem rauschenden Fest.

Der Ablauf
Der Tagesablauf gestaltete sich wie folgt: Morgenrunden im Filmpräsentationsraum, Diskussion der bisher gedrehten Filmepisoden, technische und inhaltliche Bewertungen sowie tägliche Endrunden im Bienenhaus oder Musikraum mit Präsentation von Texten, Liedern und Geräuschen.
Jeder Tag schloss mit der gemeinsamen Betrachtung der entstandenen Filmepisoden und Vertonungen sowie konstruktiver Kritik ab.

Die Präsentation
Die Präsentation des Films "Insektenpower" vor Publikum bildete den krönenden Abschluss. Die Teilnehmenden konnten stolz ihre Werke präsentieren, Fragen der Gäste beantworten und die Ergebnisse ihrer Arbeit vorführen. Die Atmosphäre während der Präsentation und das damit verbundene Gefühl des Stolzes und der Freude waren deutlich spürbar.
Zusätzlich zu den Filmaufführungen wurde den fleißigen Teilnehmenden und Mitarbeiter*innen als Belohnung für ihre engagierte Arbeit vom Kölner Imkerverein ein Glas regionalen Honigs geschenkt. Es markierte nicht nur eine süße Belohnung, sondern auch eine symbolische Anerkennung für ihre kreative Leistung in der Trickfilmwerkstatt.


Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitende Referent*innen: Kyne Uhlig und Nikolaus Hillebrand
Teilnehmendenstruktur:20 Teilnehmende ab 8 Jahren
Projektzeitraum: 31.07. - 04.08. 2023 
Ort: Köln Rodenkirchen
Das Projekt fand in Kooperation mit der niky-bilder Trickfilmwerkstatt Köln, dem Kölner Imkerverein, dem Jugendzentrum Meschenich, dem Kolping Bildungswerk und der Bildungsstätte Finkens Garten statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das  Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Insektenpower - Der Film

Zurück

© 2024 LAG Kunst und Medien