Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Respekt

Alsdorf
20. Januar 2020

Wie geht ihr mit Respekt um? Was bedeutet Respekt für euch? Seid ihr respektvoll anderen gegenüber? Wie fühlt es sich für euch an, wenn ihr respektlos behandelt wird? Womit verdient ihr euch Respekt? Was empfindet Ihr als besonders respektlos?

Respekt - multimediales Projekt

multimediales Projekt

Auf all diese Fragen haben Jugendliche und junge Erwachsene aus Alsdorf nach Antworten gesucht. Mit Foto- und Videokamera gingen sie auf die Straße, dokumentierten ihre Suche, drehten Interviews mit ganz unterschiedlichen Menschen zu Fragen, die sie an diesem Thema besonders interessierten.
Respekt ist ein viel genutztes Wort.
„Zeig mal ein bisschen Respekt!“, fordern wir, wenn sich jemand unachtsam oder rücksichtslos einer*m anderen gegenüber verhält.
„Respekt!“ sagen wir, wenn wir unsere Anerkennung gegenüber einer Person und ihrer Haltung oder ihrem Verhalten ausdrücken wollen.
„Das musst du respektieren.“ mahnen wir, wenn wir klar machen wollen, dass ein*e andere*r etwas hinnehmen muss.
Das Wort geht auf das lateinische Wort respectus zurück und bedeutet zurückblicken. Erst im übertragenen Sinne bedeutet es Rücksicht oder berücksichtigen. In dem Wort steckt etwas, das von uns verlangt, eigene Interessen zurückzustellen und die Wünsche und Bedürfnisse unseres Gegenübers in den Blick zu nehmen.
Jede*r wünscht sich, von anderen Menschen mit Rücksicht behandelt zu werden. Anerkennung ist ein anderes Wort dafür. Jede*r möchte das Gefühl haben, als Teil dieser Gesellschaft akzeptiert zu werden. Andersherum ist also klar: Respektloses Verhalten tut uns nicht gut. Es ist verletzend und macht uns klein – manchmal sogar unsichtbar.
Ihre Rechercheergebnisse hielten die Teilnehmer*innen auch in zahlreichen Zeichnungen fest, die auf originelle Weise im Video verarbeitet wurden. Das Team entwickelte schauspielerische Sequenzen, die mittels Greenscreen in die Zeichnungen integriert wurden.
Aus den Foto-, Video- und Interviewaufnahmen wurde ein Dokumentationsfilm geschnitten.

Die gedruckte Projektdokumentation ist bei der LAG KM erhältlich.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitender Referent: Markus Belde
Grafikdesign: Eva Zantis
Pädagogische Begleitung: Alexander Müller-Hermes
Teilnehmerstruktur:  8 Jugendliche zwischen 17 und 18 Jahren
Projektzeitraum: 15. bis 19. juli 2019
Ort: Alsdorf
Das Projekt fand in Kooperation mit dem JugendKulturRaum des Aber Hallo Alsdorf e.V. statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2020 LAG Kunst und Medien