Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Plastic People

Düsseldorf
14. November 2021

Stell dir vor: Alle achtlos weggeworfenen Trinkpäckchen, davongeflogenen Plastiktüten, weggeschnippten Zigarettenstummel und sonstiger Müll, der in der Umwelt gelandet ist, haben sich vereinigt und Gestalt angenommen!
Sie bilden eine ganze Armee und sind vor den Stadtwerkepark gezogen, um diese eine anklagende Frage zu stellen: Warum hast DU mich ausgesetzt und mich nicht ins Recycling gegeben?

Ein Projekt über die negativen Auswirkungen der Verschmelzung von Müll und Natur.
Das Ergebnis ist eine Skulptur als Mahnmal am Stadtwerkepark, um auf das Problem "Plastikmüll" aufmerksam zu machen.

Plastic People - Umweltmahnmal am Stadtwerkepark

Umweltmahnmal am Stadtwerkepark

Im Projekt haben sich die Teilnehmenden zunächst einen Überblick über das Thema verschafft: Als erstes schauten sie sich die Ausstellung Plastic Army von Dirk Krüll an, welche extra im Kinderspielhaus für die Besucher*innen aufgehängt wurde. In einem Filmbeitrag lernten die Kinder und Jugendlichen die Zusammenhänge zwischen Umwelt, Müll und Müllverwertung kennen, spielten ein Quiz und diskutierten in der Gruppe über das Gesehene.
Für die kreative Arbeit musste im nächsten Schritt das Material angeschafft werden! Also zogen die Teilnehmer*innen ausgestattet mit Säcken, Handschuhen und Greifern los, um sich für die öffentliche Säuberung ihres Stadtteils und die Vermeidung von Müll einzusetzen.
Zurück im Kinderspielhaus machten sich die Teilnehmer*innen ans Upcycling: Gegenseitig zeichneten die Kinder ihre Umrisse auf große Spanholzplatten, welche als Rohlinge für die Müllskulpturen dienen sollten. Der Müll wurde zunächst sortiert und gereinigt, bevor er mit der Heißklebepistole auf die Holzfiguren angebracht wurde. Durch das gemeinsame Gestalten der Skulpturen, das gegenseitige Helfen und Unterstützen sowie die Planung der Abschlusspräsentation, konnten die beteiligten Kinder und Jugendlichen erfahren, wie sie durch eigenes Handeln andere Menschen auf ihre Belange aufmerksam machen können.
Am 23. Juli 2021 fand die große Abschlussveranstaltung statt. Im Beisein von Eltern, Geschwistern, Vertreter*innen der Presse und der Projektleiter*innen zeigten die Teilnehmer*innen die Skulpturen, welche in knapp 2,5 Meter Höhe am Zaun des Stadtwerkeparks gehängt waren. Um auf ihre Gemeinschaftsskulptur aufmerksam zu machen, hatten die Kinder und Jugendlichen Plakate mit Statements gestaltet und zogen damit als Demonstrationszug um den Stadtwerkepark.
Die Skulpturen wurden vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 öffentlich ausgestellt.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitender Referent: Dirk Krüll
Pädagogische Leitung:  Nadine Golumbeck
Teilnehmer*innenstruktur:  30 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren
Projektzeitraum: 28. April bis 30. September 2021
Ort: Düsseldorf
Das Projekt fand in Kooperation mit dem Kinderspielhaus Düsseldorf  statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2022 LAG Kunst und Medien