Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Naturgeflüster

Dortmund
28. August 2018

Als Mythen- und Märchenfänger*innen haben 11 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren mit und ohne Fluchthintergrund den Wald vor ihrer Haustür erkundet und sich kreativ mit dem vorgefundenen Material auseinandergesetzt. So entstanden aus Totholz, Steinen, Zapfen und Blättern vergängliche Kunstwerke wie Traumfänger und Collagen und Tierskulpturen aus Ton. 

Naturgeflüster - Kreatives Gestalten

Kreatives Gestalten

Das Projekt
Im Rahmen einer Projektwoche waren die Teilnehmer*innen täglich im Wald auf der Suche nach Baumgesichtern, Tieren, mystischen Geräuschen und seltsamen Gewächsen. Die künstlerische Umsetzung sollte die Kinder in eine fantasievolle Welt bringen abseits von städtischem Alltag und computeranimierter Videospiele.
Das Ziel, die Kinder für die Umwelt zu sensibilisieren und ihnen eine andere kreative und spaßige Spielwelt zu bieten, wurde positiv umgesetzt.
Ein gesundes Picknick im Wald sorgte für ein gemütliches Miteinander und theaterpädagogische Spiele förderten Fantasie, Spiel und Gruppendynamik. Eine fruchtbare Grundlage für die Erweiterung von Wahrnehmung, Sichtweisen und Toleranz bot die fortwährende Reflexion von individuellen Erlebnissen. Gemeinsame Entdeckungen leiteten über zu einer Arbeitsphase in der die Kinder jeden Tag etwas Künstlerisches erschaffen konnten. Im Verlauf der Woche setzten sich die Kinder auch damit auseinander, wie es dem Wald so geht und was er den Menschen wohl sagen würde, hätte er einen Mund. Wir retteten Tiere vor dem Verdursten und sammelten Brombeeren und andere Waldschätze. Der Zustand (z.B. Verschmutzung) des Waldes wurde gemeinsam analysiert und daraufhin Lösungsvorschläge von den Kindern erarbeitet und umgesetzt. Beispielsweise sammelten wir Müll und stellten Waldregeln auf. Kreative Umsetzungen der Woche waren beispielsweise Graffitis aus Naturmaterialien, Tiere aus Ton, Leinwände mit Blattabdrücken, Verortung des Erlebten über eine selbst gestaltete Waldkarte u.v.m...
Die kreative Woche wurde am Ende in einer Ausstellung präsentiert, zu der neben den Familien auch die Presse kam.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitende Referentinnen: Claudia Müller & Ljuba Ljachowa
Integrative Begleitung: Adel Dwikat
Projektzeitraum: 23. bis 27.07.2018
Das Projekt fand in Kooperation mit lebens.fit e.V., der St. Petrus - Canisius Gemeinde und der Hauptschule Husen statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2018 LAG Kunst und Medien