Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

KinderKulturTafel

Herford
31. Dezember 2016

Mit Ton, Tape, Trödel, Kamera und IPad lässt sich einiges anstellen... Drei Monate lang haben geflüchtete und einheimische Kinder an einem offenen Kreativangebot im DRK-Mehrgenerationenhaus in Herford teilgenommen. 

KinderKulturTafel - Kreativangebot für Kids

Kreativangebot für Kids

An 12 Wochenendtagen fanden unterschiedliche Foto- und Trickfilmprojekte sowie Stoffdruck, verschiedene Bastelarbeiten zur Jahreszeit, Malerei, Upcycling und Angebote zur kreativen Nutzung von IPads statt. Die teilnehmenden Kinder wurden durch verschiedene Angebote gefördert und haben darüber hinaus grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben, die für die emotionale Stabilität von Kinder und Jugendlichen, ihre Selbstverwirklichung und Identitätsfindung, ihre Individuation und soziale Integration von zentraler Bedeutung sind. Insbesondere Angebote aus der aktiven Medienarbeit als Methode unterstützen den Spracherwerb, schaffen Zugang zu Kindern und Jugendlichen bei fehlender gemeinsamer Sprache, fördern die Persönlichkeitsentwicklung und die Selbstwirksamkeit des Einzelnen und stärken den sozialen Zusammenhalt. Durch die angebotene Workshop-Reihe erfuhren die Kinder Phantasie, eigene Stärke, aber auch die Wertschätzung von Kunst und Kreativität.

Im Projekt

Beim Stoffdruck gestalteten die Kinder mit Hilfe von Wirsingblättern, Kartoffeln und frei Hand ihr ganz persönliches T-Shirt und versahen es mit ihrem Namen.
Mit fünf Fotos eine Geschichte erzählen: Gerade mit der Digitalkamera und etwas Phantasie lassen sich kleine Geschichten erzählen, die mehr sagen, als ein einzelnes, noch so perfektes Bild es kann. Beim gemeinsamen Betrachten der Bilder erzählte derjenige, der die Bilder gemacht hatte den anderen die passende Geschichte dazu. Sobald eine Geschichte fertig war, wurde diese dann gemeinsam nach Belieben ausgebaut: Was passiert danach, welche Ereignisse haben dazu geführt? Aus einer vorhandenen Basis wurden so z. B. zwei verschiedene Geschichten mit einem alternativen Anfang oder Ende kreiert oder zwei Fotogeschichten miteinander verbunden.
Fotomemories basteln: Die Kinder fotografierten Gegensatzpaare; zwei Dinge, die zusammengehören; Zwei Objekte, die mit den Buchstaben A–Z beginnen. Die Fotopaare wurden kleinformatig ausgedruckt, auf Tonkarton aufgeklebt und ausgeschnitten. Auf diese Weise erhält man drei verschiedene Memory Spiele. Die so entstandenen Memorykärtchen eignen sich wunderbar als Lernhilfe zur Erweiterung des deutschen Sprachschatzes.
Trickfilm: Bei der Erstellung von Trickfilmen konnten Kompetenzen aus ganz verschiedenen Bereichen erworben werden. Die Teilnehmenden haben gelernt, eine Erzählung mit medialen Mittel (Figuren, Bild, Stimme, Musik) so zu gestalten, dass sie für den Zuschauer spannend und glaubwürdig wirkt.
Upcycling: In Kooperation mit der Recyclingbörse Herford e.V., die das erforderliche Material bereitstellte, wurden alte hässliche Lampen zu einzigartigen Designobjekten.
Basteln: Hier wurden, angepasst an die Jahreszeit, aus einfachen Materialien, wie Butterbrottüten und Toilettenpapierrollen Winterdekorationen und individuelle Adventskalender hergestellt.
Malen: Mit Washi Tape, Farbe und Wasser malten die Kinder ihre eigenen Traumwälder auf kleine Leinwände.
Kreativ mit dem IPad: Comics erstellen mit einer App. Durch das Zusammenfügen von selbsterstellten Fotos in Comicvorlagen und der Ausgestaltung mit Textbausteinen, Sprechblasen und anderen graphischen Elementen erfuhren die Kinder eine kreative Sprachförderung.
Geschichten erzählen mit „Toontastic”: Diese App liefert 40 verschiedene Szenen, 150 animierte Charaktere und eine Auswahl musikalischer Untermalung. Daraus wurden eigene Geschichten zusammengebaut und anschließend Dialoge zu den Geschichten eingesprochen.
Das Projekt fand in Kooperation mit dem DRK-Mehrgenerationenhaus, der VHS im Kreis Herford und Recyclingbörse Herford e.V. statt. Ermöglicht wurde das Projekt durch eine Sonderförderung aus Mitteln des Kulturrucksack NRW des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2018 LAG Kunst und Medien