Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Jugend dreht ab

Nettetal-Breyell
18. Oktober 2019

Mit Kamera und kritischem Blick waren sechs Kinder und Jugendliche in ihrem Wohnort Nettetal-Breyell unterwegs. In einer Videobotschaft haben die Teilnehmer*innen ihre Lieblingsorte in Szene gesetzt, aber auch weniger schicke Locations in den Fokus genommen und ihre eigenen Ideen für die Aufwertung des öffentlichen Raums formuliert.

Jugend dreht ab - Filmprojekt

Filmprojekt

Projektinfo
Das Projekt will junge Menschen über die Grundzüge von demokratischen Beteiligungsprozessen informieren und sie motivieren, sich selbst aktiv ins politische Geschehen vor Ort einzubringen. An drei Tagen setzten sich die Teilnehmnden intensiv mit Ihrem Stadtteil Breyell auseinander. Gemeinsam ermittelten sie ihre Bedarfe durch Sozialraumbegehungen und sammelten Ideen für das Videoprojekt. Nach der Stadtteilbegehung erstellten die Teilnehmer*innen ein „Storyboard“ und zogen mit einer Kamera ausgestattet erneut los, um Kurzvideos zu  relevanten jugendpolitischen Themen zu drehen. Mittels eines Aufnahmegerätes sprachen die Jugendlichen ihre Statements für den Film ein und erstellten zusammen mit dem Medientrainer Lars Klostermann den Rohschnitt.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitender Referent: Lars Klostermann
Pädagogische Begleitung: Jasmin Vögeler
Teilnehmer*innenstruktur:  6 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren
Projektzeitraum: 20. bis 22. August 2019, Abschlusspräsentation im Rahmen des kommunal-politischen Paktikums im November 2019
Ort: 41334 Nettetal
Das Projekt fand in Kooperation mit der Stadt Nettetal Fachbereich Kinder, Jugend und Familie statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen und die Stadt Köln.

Zurück

© 2019 LAG Kunst und Medien