Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Insekten in Gefahr

Köln-Rodenkirchen
04. Oktober 2019

Über das Summen und Brummen der Insekten. In diesem Ferienangebot haben sich 17 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren aus Köln in Finkens Garten mit der großen Bedeutung von Käfer, Biene, Ameise und Co. in unserem Ökosystem auseinandergesetzt und ihren eigenen Trickfilm produziert - und sie haben eine klare Botschaft an die Zuschauer*innen.

Insekten in Gefahr - Trickfilmwerkstatt

Trickfilmwerkstatt

Projektverlauf
Die Sommerferienwoche fand bei gutem Wetter  im wunderbaren Finkens Garten statt. Die Teilnehmer*innen bauten in den ersten zwei Tagen Insekten und andere Krabbeltiere, realistisch oder aus der Fantasie entnommen, und erweckten sie vor der Trickkamera zum Leben. Fliegende Bienen, flatternde Schmetterlinge, krabbelnde Käfer, rutschende Würmer....alles wurde vor Greenscreen animiert und dann auf einen selbstgewählten Hintergrund bewegt.
Damit war auch schon der Einstieg in unser Thema bewerkstelligt.
Ab dem zweiten Tag begleitete eine Musikerin das Projekt. Die Kinder musizierten mit eigenen und gefundenen Instrumenten, dichteten Texte und komponierten passende Melodien und Stimmungen. Eine reiche Auswahl von Liedern bildete somit die Grundlage der Bilder, die weiterhin entstanden.
Am dritten Projekttag wurde der Arbeitsplatz am Leuchttisch eröffnet. So konnte das vielfältige
Krabbelleben unter und über der Erde mit Naturmaterialien dargestellt und animiert werden. Die Kinder entwickelten viele Geschichten, die sie am Leuchttisch zu erzählen hatten. Ausgangspunkt war immer eine Erkundungstour durch den Garten, um das passende Kulissenbaumaterial zu finden.
Ab dem vierten Projekttag begleitete ein Sounddesigner das Projekt. Er nahm mit den
Teilnehmer*innen die nötigen Foleys auf. Als Arbeitsplatz für die Musik und Soundabteilung diente uns das Bienenhaus des Kölner Imkervereins in Finkens Garten. Das Krabbeln der Bienen in der Schaubeute hat sicherlich zu der lebendigen Arbeitsatmosphäre beigetragen.
Währenddessen entstanden zu allen am Anfang gebauten Insekten eigene Geschichten,
die zusammengenommen auf die verschiedenen Gefahren aufmerksam machen wollen,
die Insekten in unserer Welt zur Zeit drohen.

Am 23.08.19 fand die Uraufführung mit Fragerunde vor Familie und Freund*innen statt.

Projektleitung, Kooperation & Förderung

Leitende Referent*innen: Kyne Uhlig & Nikolaus Hillebrand (niky-filme Trickfilmwerkstatt Köln)
Team: Franzis Lating, Daria Naumaz  & Boris Micheler
Teilnehmerstruktur:  17 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren
Projektzeitraum: 19. bis 23. August 2019
Ort: Köln Rodenkirchen
Das Projekt fand in Kooperation mit dem Kölner Imkerverein e.V. und mit freundlicher Unterstützung von Finkens Garten statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen und die Stadt Köln.

Zurück

© 2019 LAG Kunst und Medien