Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

ID:me

Dortmund
29. Januar 2022

Egal ob allein vor dem Spiegel, in der Familie, Clique oder in Sozialen Medien – Identitätsbildung und -inszenierung sind fester Bestandteil unseres Alltags. Insbesondere im Jugendalter kommen Fragen wie „Wer möchte ich sein? Zu wem werde ich? Wie sehe ich mich? Wie sehen mich ande-re? Wie anders ticken die anderen? eine große Bedeutung zu. Durch das Projekt nehmen die Teil-nehmenden ihr „Selbst“ in der Hand. Eine Chance sich mitzuteilen, eine Zeit des Klarwerdens, der Findung oder auch nur des Suchens und Fragens. Eine Form sich selbst wertzuschätzen und sich und andere zu entdecken.

Vom 17. bis zum 27. Juni wurden die Ergebnisse des Projekts im Rahmen des f² Fotofestivals an der Fassade der Hauptgeschäftsstelle der Dortmunder Volksbank gezeigt!

 

ID:me - Outdoor-Ausstellung beim f² Fotofestival

Outdoor-Ausstellung beim f² Fotofestival

Unter der Leitung des Fotografen Jens Sundheim und der bildenden Künstlerin Dagmar Lippok haben sich Jugendliche und (junge) Erwachsene zwischen 13 und 52 Jahren mit dem diesjährigen Festival-Thema „Identität“ fotografisch auseinandergesetzt. Von April bis Juni 2021 wurde ein szenischer Fotoworkshop in den Räumlichkeiten der Dobeq GgmbH, eine 5-tägige digitale Fotogruppe und ein digitales Treffen für die Vorbereitung der Abschlussveranstaltung durchgeführt.
Szenischer Fotoworkshop mit der Dobeq vom 12. bis 30. April 2021
Zusammen mit den Workshopleiter*innen und Martin Heinritz (päd. Fachkraft der Dobeq) entwickelten die Teilnehmenden selbstbestimmte bildliche Visionen vom „Ich“. Die Arbeitsweise war eine Mischform aus Performance, Storyboard, Bühnenbild, Kunst und Fotografie. Dadurch entstand im Projektraum eine eigene Dynamik zwischen den Teilnehmenden, die von den Künstler*innen unterstützt und moderiert wurde. Aufgrund der geltenden Coronamaßnahmen war die Teilnehmendenzahl auf 5 begrenzt. Die Projekttage wurden im Freien bzw. in einer geöffneten Garage durchgeführt.

Digitale offene Fotogruppe vom 3. bis 7. Mai 2021
Im Rahmen einer offenen Fotogruppe unter der Leitung des Dortmunder Fotografen Jens Sundheim wollten wir auch fotointeressierten Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit geben sich am f² Fotofestival zu beteiligen. Die 7-köpfige Gruppe traf sich täglich via WhatsApp.
Jeden Tag wurde ein thematischer Schwerpunkt gelegt, wie man sich dem Thema Identität mit der Kamera annähern könnte. Anhand kurzer Erklärvideos stellte Jens Sundheim pro Termin eine fotografische Methode wie z.B. analoge Filter, Spiegel und Reflexionen, Collage, Verzerrung & Perspektivwechsel vor und gab Beispiele für die Umsetzung. Ziel war es, die beteiligten Jugendlichen und Erwachsenen spielerisch dazu anzuregen über das Standard-Format „Selfie“ hinauszudenken und eigene kreative Ausdruckweisen zu finden.

Gemeinsame Bildsichtung via Zoom am 15. Mai 2021
Um ihre Ausstellung zu kuratieren und die Eröffnung am 17. Juni zu planen trafen sich die Teilnehmenden mit Jens Sundheim in einer gemeinsamen Zoom-Konferenz, um die Bilder aus den Fotoworkshops zu sichten, auszuwählen und gemeinsam  die Ausstellung "zu bestücken".

Ausstellung im öffentlichen Raum am 20. Juni 2021
Die Ergebnisse der Teilnehmenden wurden im Rahmen des f² Fotofestivals vom 17. bis 27. Juni 2021 in Dortmund im öffentlichen Raum gezeigt und waren so Teil des Festivals. Die Dortmunder Volksbank stellte mehrere Fenster und Schaukästen ihrer Hauptstelle für die Werke zur Verfügung. Zur Eröffnung kamen neben den Beteiligten auch Vertreter*innen der Volksbank, des Kulturbüros sowie der Dobeq und des Depots. Durch die Einbindung in das f² Fotofestival und die feierliche Eröffnung erfuhren die beteiligten Jugendlichen und Erwachsenen nochmal eine besondere Wertschätzung für ihre Werke.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitender Referent: Jens Sundheim & Dagmar Lippok
Pädagogische Begleitung: Martin Heinritz
Teilnehmendenstruktur:  8 Jugendliche und (junge) Erwachsene im Alter von 13 bis 52 Jahren
Projektzeitraum: April bis Juni 2021
Ort: Dortmund
Eine Kooperation zwischen LAG Kunst & Medien NRW e.V., Depot e.V. und der Dobeq GmbH.
Ermöglicht wird das Projekt durch die Volksbank Dortmund, das Kulturbüro Dortmund und das  Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2022 LAG Kunst und Medien