Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

3Welten_ausdemwasserindieluft

Bochum
28. Juli 2018

Der Fantasie freier Lauf. In diesem  Projekt  gelangen Kinder auf unterschiedlichsten Wegen, zu Wasser, zu Lande und durch die Luft in verschiedene Regionen unserer Erde. Mit Hilfe eines Amphibienfahrzeugs reisen wir durch die Kanalisation bis auf die offene See und gelangen ins Nordpolarmeer um dort die Narwale näher zu untersuchen.
Kunst ist Ausdrucksform und Sprachrohr und kann auf ganz unterschiedliche Weisen erlebbar gemacht werden. Die Verbindung von Fantasiebildung, konzeptionellem Arbeiten und handwerklichen Fähigkeiten stellt für die Kinder eine bedeutende Erfahrung dar.

3Welten_ausdemwasserindieluft - Kreatives Gestalten

Kreatives Gestalten

Das Projekt
An vier Projekttagen entwickelten die Teilnehmer*innen ihre eigene Expedition. Alle Instrumente, Proviant und Expeditionskleidung die benötigt wurden, um Grönland zu erforschen, haben die Kinder gezeichnet und hergestellt. Aus Ton, Zeitungspapier, Karton, Leinwand, Kreppklebeband, Fundsachen, Ölkreiden und vielem mehr entstanden Ansichten und Plastiken von Grönland, den Tieren (insbesondere natürlich von den Narwalen) und dem Multifunktionsfahrzeug. Es wurde allein und gern auch in Gruppen gearbeitet. Jedes Kind war dabei ganz unterschiedlich gefordert, seine Fantasie in Form von Bildern, plastischen Werken, Texten und Tanz zum Ausdruck zu bringen.
Um möglichst viele interessierte Menschen zur abschließenden Werkschau einzuladen, zogen die Kinder durch die Wohngruppen des Vinzenz-Hauses, das gegenüberliegende Seniorenstift und in der Nachbarschaft mit Einladungskarten umher. Zur Werkschau kamen so neben den Eltern auch Mitarbeiter*innen und Besucher*innen.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Künstlerische Leitung: Antje Hemmer
Pädagogische Begleitung: Nadine Werner
Projektzeitraum: 22. bis 25.05.2018
Das Projekt fand in Kooperation mit dem St. Vinzenz Bochum e.V.  statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2018 LAG Kunst und Medien