Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

17 mal Zukunft

Alsdorf
05. Januar 2021

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand und engagiere dich. Ein multimediales Projekt für Jugendliche und junge Erwachsenen.

17 mal Zukunft - multimediales Projekt

multimediales Projekt

17 x Zukunft! handelt von den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Von Armutsbekämpfung über Gesundheit, Bildung, Klimaschutz bis hin zu Frieden und Gerechtigkeit auf der Welt – die 17 globalen Ziele für Nachhaltigkeit beschreiben das Ergebnis eines breit angelegten Beteiligungsprozess weltweiter Gesellschaften mit dem Bestreben, nachhaltige Entwicklung in quasi allen Lebensbereichen und auf der ganzen Welt verbindlich zu fördern. 

Elf junge Menschen, die größtenteils zuvor wenig mit dem Thema Nachhaltigkeit in Berührung gekommen sind, haben sich über zwei Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt. Gemeinsam mit Ina und Anne vom Julab - Schülerlabor des Forschungszentrum Jülich erarbeiteten sie sich das große Feld der sog. 17 Global Goals. Methodisches Ziel dieses multimedialen Projektes war es, Prozesse und Ergebnisse auf kreative Weise auszudrücken. Dabei sollten die Teilnehmenden angeregt werden, kritisch auf das Thema zu schauen und ihrer eigenen Meinung dazu Ausdruck zu verleihen. In dieser Videodokumentation verarbeiten die TeilnehmerInnen ihre Eindrücke mit künstlerischen Elementen wie Zeichnen, Greenscreen, Schauspiel, Collagen und noch vielem mehr. Unterstützt wurde die Gruppe bei der Produktion des Videos von Filmemacher und Cutter Markus Belde. Bei der künstlerischen Gestaltung stand den Jugendlichen der bildende Künstler Sebastian Schmidt zur Seite.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Leitende Referenten: Markus Belde & Sebastian Schmidt
Pädagogische Begleitung: Alexander Müller-Hermes
Teilnehmerstruktur:  11 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren
Projektzeitraum: 6. Oktober bis 3. November 2020
Ort: Alsdorf
Das Projekt fand in Kooperation mit dem JugendKulturRaum des Aber Hallo Alsdorf e.V. statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2021 LAG Kunst und Medien