Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Graffiti Workshop

Bönen
28. September 2017

Farbflash. Graffiti ist mehr als nur ein Werkzeug der Hip-Hop-Szene. In diesem 5-tägigen Workshop haben interessierte Nachwuchskünstler*innen fundiertes Wissen und Fertigkeiten erlernt, um diese Kunstform in die Gesellschaft zu tragen und mehr Toleranz für die Szene zu erwirken.

Graffiti Workshop - Vom Urspung der Szene zur selbstgestalteten Wand

Vom Urspung der Szene zur selbstgestalteten Wand

Die Jugendlichen haben ihr Wissen über die Szene erweitern können und lernten namentliche Künstler*innen wie bspw. Banksy und Moses (bubble-style) und ihre Stile kennen. Zudem haben die Teilnehmer*innen neben der Sicherheit auch eine rechtliche Belehrung erhalten. Einzelne Schritte – erste Skizze bis zur Firstline an der Wand wurden vom lokalen Sprayer Nico Potthink unterstützt. Da sich die Unterführung, die gestaltet werden sollte, in der Nähe eines Wohngebiets befindet, haben wir die Anwohner*innen mit der Szene konfrontiert und sie im Gespräch auch für die Wünsche der Jugendlichen sensibilisiert. Viele Durchgangbesuchern*innen begutachteten das Projekt und gaben uns viel positives Feedback.
Desweiteren haben wir das Ziel verfolgt, Ausdruck und Selbstverwirklichung der einzelnen Teilnehmer*innen zu fördern. Dazu haben wir uns zunächst Bilder von verschiedenen Künstler*inen angeschaut und interpretiert. So bekamen die Jugendlichen ein Gefühl dafür, wie man Meinungen und Ideen künstlerisch kundgeben kann.
Das Projekt fand in Kooperation mit dem Treffpunkt Go in im Rahmen des Ferienspaß 2017 in Bönen statt.

Zurück

© 2018 LAG Kunst und Medien