Landesarbeitsgemeinschaft
Kunst und Medien NRW e.V.

Wittener Straße 3
44149 Dortmund
Tel.: 0231-98 88 70 66

Auf der Suche nach dem verschollenen Kinderland

Dortmund
17. August 2018

Wenn Kunst lebendig wird. Zusammen mit Antje Hemmer haben sich 11 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung auf die Suche nach dem verschwundenen Kinderland gemacht. 

 

Auf der Suche nach dem verschollenen Kinderland - Fantasie und Handwerk

Fantasie und Handwerk

Das Projekt
Das Projekt war eine experimentell angelegte SpielKunstWoche. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein bunt schillernder Schmetterling, der Hilfe benötigt: Denn das Kinderland ist von schleimigen bösen Monstern gestohlen worden und nur Kinder können es wieder finden. Mit viel Fantasie wurden Monsterfallen konstruiert, Horchgeräte gebaut, Fundsachen gesucht, Fabelwesen gemalt und getöpfert und eine kleine Performance für die abschließende Werkschau erarbeitet.
Ergebnisoffene freie Kreativprojekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Neben der Anregung der eigenen Fantasie und zum flexiblen Denken durch Improvisation, wird der eigene Ausdruck sowohl sprachlich als auch motorisch gefördert. Das gemeinsame Arbeiten der Kinder sensibilisiert sie sowohl für ihre Umwelt als auch die Bedürfnisse der anderen Kinder. Die Präsentation ihrer Arbeiten vor Eltern und Freunden steigert das Selbstwertgefühl und motiviert die Kinder dazu, sich mit ihren Ideen aktiv einzubringen.

Projektleitung, Kooperation & Förderung
Künstlerische Leitung: Antje Hemmer
Pädagogische Begleitung: Gloria Neue
Projektzeitraum: 30.07. bis 03.08.2018
Das Projekt fand in Kooperation mit der OGS der Friedensgrundschule statt.
Ermöglicht wurde das Projekt durch eine Sonderförderung des  Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen.

Zurück

© 2018 LAG Kunst und Medien